Aktuelles

Welcher Journalismus hat Zukunft und Relevanz? Wie beeinflussen Innovationen im Journalismus die Qualität von Berichterstattung und damit die Öffentlichkeit in der demokratischen Gesellschaft? Diesen zentralen Fragen geht unter Leitung von Prof. Dr. Klaus Meier (Lehrstuhl für Journalistik I an der KU) ein neues Forschungsprojekt nach, das ab Herbst 2020 drei Jahre lang in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Spanien die Journalismusentwicklung untersucht.

Reunión de Join Demos en Elche

„JoIn-DemoS“-Treffen in Elche

Die Forscher des internationalen Projekts „JoIn-Demos“ (Journalistische Innovationen in demokratischen Gesellschaften) hielten am 11. und 12. November ein Arbeitstreffen an der Universität Miguel Hernández in Elche ab. An dieser Veranstaltung nahmen Teams der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (Deutschland) unter der Leitung von Professor Klaus Meier, der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (Österreich) unter der Leitung von Professor […]

mehr anzeigen

Präsentation auf der emma2021

In der Zeit der digitalen Transformation verändert sich die Medienlandschaft auf tiefgreifende Weise. Neue Technologien wirken sich auf die Produktion, Distribution und Finanzierung von journalistischen Medienangeboten aus. Doch was sind die einflussreichsten Innovationen im Journalismus hinsichtlich der Finanzierung und Kommerzialisierung journalistischer Angebote? Mit dieser Frage haben sich die Projektteilnehmer:innen José María Valero Pastor, Mirco Saner, […]

mehr anzeigen

Erste Ergebnisse auf Konferenz präsentiert

Prof. Dr. Klaus Meier und sein Projektteam aus Korbinian Klinghardt, Michael Graßl und Jonas Schützeneder haben auf der jährlichen DGPuK-Fachgruppentagung der Journalismusforschung/Journalistik (15.-17.09.2021) die ersten Ergebnisse aus dem „JoIn-DemoS“-Projekt vorgestellt. An der Bundeswehr Universität München präsentierten sie unter dem Titel „Innovativ ist relativ.“: Identifikation und Dimensionen von Innovationstypen im Journalismus in Deutschland (2010-2020). Zentrales Thema […]

mehr anzeigen

Publikation zu Innovation Labs in Deutschland

Sie heißen SWR X Lab, HH Lab, WDR Innovation Hub, DW Lab oder ida (MDR/ZDF) – und sie sind Motor für Innovation und Transformation des Journalismus: Innovationslabore in Medienunternehmen. In jüngerer Zeit ist eine neue Generation von Innovationslaboren entstanden, die auf den Erfahrungen der ersten Labore aufbaut.  Klaus Meier aus unserem Projektteam hat zusammen mit Isabell […]

mehr anzeigen

„JoIn-DemoS“-Projekt auf der Landesgartenschau

Wissenschaft im Transfer: Dieses Ziel verfolgten die wissenschaftlichen Mitarbeiter Dr. Jonas Schützeneder, Michael Graßl und Korbinian Klinghardt auf der Landesgartenschau in Ingolstadt. Am Pavillon der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt stellten sie am vergangenen Wochenende das „JoIn-DemoS“-Projekt vor und diskutierten mit dem interessierten Publikum über aktuelle Entwicklungen im Journalismus. Welche Innovationen haben den Journalismus in den vergangenen […]

mehr anzeigen

José Alberto García-Avilés, autor del estudio

Überblick zur Innovationsforschung

Innovation ist ein schillernder und facettenreicher Begriff. Und gerade weil er auf vielfältigen Ebenen gedacht und definiert werden kann, ist die kommunikationswissenschaftliche Auseinandersetzung mit Innovationen im Journalismus äußerst divers. Dass es dem Fach an einer einheitlich-akzeptierten Definition von Innovationen im Journalismus fehlt, liegt an der terminologischen Unschärfe des Begriffs Innovation, aber auch an der Dynamik […]

mehr anzeigen

Start des Projekts

Unser Projekt begann im Oktober 2020. Dazu stellen wir folgende Forschungsfragen: FF 1: Wie können journalistische Innovationen beschrieben, klassifiziert und bewertet werden?FF 2: Gibt es Unterschiede/Zusammenhänge zwischen der Typen von Innovationen und den einzelnen Länder oder Mediensysteme? Zunächst arbeiten wir an einer Definition und der theoretischen Einbettung von Innovationen und Initiativen, die für die teilnehmenden […]

mehr anzeigen